Mobbing

Die Nachfrage nach Mediation bei Mobbing ist sowohl im schulischen Bereich, als auch im Arbeitsrecht groß. Mobbing oder Mobben (von englisch to mob anpöbeln, angreifen, bedrängen, über jemanden herfallen) steht im engeren Sinn für Psychoterror am Arbeitsplatz mit dem Ziel, Betroffene aus dem Betrieb hinauszuekeln. Im weiteren Sinn bedeutet Mobbing, andere Menschen ständig zu schikanieren und seelisch zu verletzen.

Mediation als Konfliktlösung

Mobbing kann überall da vorkommen, wo Menschen miteinander zu tun habe. Zum Beispiel in der Schule, am Arbeitsplatz, im Sportverein, im Altersheim und im Internet. Typische Mobbinghandlungen sind die Verbreitung falscher Tatsachen, die Zuweisung sinnloser Arbeitsaufgaben, Gewaltandrohung, soziale Isolation oder ständige Kritik.

Wie in jedem Fall von zwischenmenschlichen Konflikten, kann die Mediation bei einem Fall von Mobbing helfen, eine Lösung zu finden. Voraussetzung ist allerdings, dass alle Beteiligten Kommunikationsbereitschaft und Verhandlungsfähigkeit mitbringen.